New ways of working: Zwischen flexiblen Grenzen und starren Regeln

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind Millionen Berufstätige ins Homeoffice gewechselt. Einer aktuellen Bitkom-Studie zufolge arbeitet derzeit jeder Vierte ausschließlich von zu Hause und gut jeder Zweite sprach sich im Zuge der aktuellen Corona-Maßnahmen erst kürzlich für eine Homeoffice-Pflicht aus.

Bereits im Juni des letzten Jahres war jedes zweite der vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) befragten IT-Unternehmen zur Einschätzung gelangt, dass sich mehr Tätigkeiten für die Arbeit im Homeoffice eignen als bislang angenommen.* Ungeachtet der weiterhin anhaltenden Aktualität handelt es sich bei dem Thema aber wahrlich nicht um einen Selbstläufer. Allzu oft hakt es an technischen bzw. sicherheitstechnischen Problemen.

Während einige Arbeitgeber auch gut ein Dreivierteljahr später noch mit vielen Hürden zu kämpfen haben, scheint sich die Mehrheit der Mitarbeiter über die zunächst erzwungene und dennoch neu gewonnene Flexibilität zu freuen. Andere wiederum vermissen im Dauer-Homeoffice den persönlichen Austausch mit den Kollegen. Der ideale Weg liegt daher wahrscheinlich irgendwo dazwischen.

Lesen Sie hierzu mehr im Artikel zum Thema von Jochen Nolte, Director of Lifecycle and Experience Management Capita Deutschland, erschienen im INTRE Magazin1/2021.

Jochen Nolte

Director of Lifecycle and Experience Management Capita Deutschland

Jochen Nolte ist Director of Lifecycle and Experience Management bei Capita Deutschland und in dieser Funktion für die Weiterentwicklung von Arbeitsprozessen zuständig. Im Mittelpunkt steht hierbei die Entwicklung der Mitarbeiter mithilfe innovativer Prozesse und Tools – von der Auswahl der richtigen Kandidaten über die Ausbildung und Entwicklung bis zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterzufriedenheit. Durch seine frühere Arbeit als Operations Director und seiner Nähe zum Geschäftsbereich Transformation hat er das Prinzip des agilen Mindsets im Fokus: So konzentriert er sich darauf, technische Möglichkeiten operativ zu nutzen und in digitale Prozesse zu gießen, um die operative Agilität zu treiben und die kundenzentrierte Wertschöpfung zu optimieren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!